die zuverlässige und bewährte Basis für Fluss System Management
Tests und Trainings
Virtuelle Risiken & Reale Vorteile

NEU ab 15.10.2018

Mike1D von DHI
Neu als numerisches Rechenmodell in Virtual River
Wie verwendet man Virtual River:
„Do it yourself“ oder „Ready to use“ Systeme

Virtual River ist sprichwörtlich ein „virtueller Fluss“,

der das hydraulische Verhalten eines realen Flusses im Detail abbildet.

Drei Aufgaben – eine Lösung:

Bei der Entwicklung und Parametrierung von Steuerungseinrichtungen

(z.B. „Wasserhaushaltsautomatik“) stellt Virtual River das ideale Umfeld für Tests und Abnahme dar.

Bei der Ausbildung von Kraftwerkspersonal

kann mit Virtual River – analog zu einem Flug-Simulator – beliebig oft für jene herausfordernden Situationen geprobt werden, die in Realität hoffentlich nie eintreten und für die in Realität nicht geübt werden kann (z.B. extreme Hochwasser, Betriebsstörungen, etc.).

Digitaler Zwilling für zusätzliche Informationen

Als „digitales Parallelsystem“ zu realen Gewässersystemen liefert Virtual River in Echtzeit zusätzliche und wertvolle Informationen für den Betrieb.

Anzahl der Rechenläufe mit Modellen, die wir auch inVirtual River verwenden

0

aktuell aktive operative Prognosesysteme

0

tägliche Berechnungsläufe

0

Rechenläufe seit Implementierung

Virtual River verbindet die Simulation eines hydrodynamischen Modells mit der Echt-Zeit-Kommunikation über standardisierte Schnittstellen.

Dabei werden in der hydrodynamischen Simulation alle Eingaben verarbeitet und berücksichtigt, welche von Steuerungseinrichtungen oder – im Fall des Trainings – vom Anwender kommen.​

Im Gegenzug liefert Virtual River für beliebige Messpunkte im Flusssystem die Daten („Messwerte“).

Ab der Version 4.0 enthält Virtual River als numerische Engine neben FLORIS auch Mike1D von DHI.

Mit der Entscheidung für die Kooperation mit DHI und für Mike1D machen wir einen wesentlichen Schritt in Richtung eines globalen Vertriebs von Virtual River.

Grundsätzlich ist Virtual River ein Softwarepaket, das „of the Shelf“ verfügbar ist und das auf jedem aktuellen Windows-System verwendet werden kann.

Dabei stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Kauf der Software

und eigenständige Implementierung der Modelle

„Ready to use“ Systeme

mit vollständig implementiertem Modell und parametrierter OPC-UA-Schnittstelle

Support, Training, Unterstützung, Supervision

Mit der Bereitstellung von „ready to use“ Systemen wenden wir uns insbesondere an jene Projektpartner, welche Virtual River gemeinsam als Basis für die Abnahme von Steuerungseinrichtungen definieren.

Dabei erstellen wir mit einem Team von hoch-spezialisierten Modellierern und in enger Kooperation mit Ihnen jene Modelle und Szenarien, welche bei offiziellen und standardisierten Abnahmeverfahren die vollständige und nachhaltige Überprüfung von Steuerungseinrichtungen erlauben.

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über bestimmte Dienste in Ihrem Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Auswirkungen auf die Funktionen unserer Website und den von uns angebotenen Diensten haben kann.

Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit finden Sie hier.

 

Klicken Sie, um Google Analytics zu aktivieren/deaktivieren
Klicken Sie, um Google Maps zu aktivieren/deaktivieren
Klicken Sie, um Google Fonts zu aktivieren/deaktivieren

Unsere Website verwendet Cookies hauptsächlich von Drittanbietern.
Definieren Sie Ihre Datenschutzeinstellungen und / oder stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.